Vorbilder

Kinder brauchen Vorbilder. Das kleine Kind lernt indem es nachahmt, was ihm der Erwachsene vorlebt.

Die Liebe und Geduld, die Väter und Mütter ihren Kindern entgegenbringen, führen Erzieher/innen als liebevolles Einfühlungsvermögen mit Rücksicht auf die Individualität in Kindergarten und Krippe fort.

Damit sich das Kind über die Vielfalt seiner Sinne immer mehr mit der Welt verbinden kann, braucht es den Erwachsenen, der sich hingebungsvoll und interessiert mit dem verbindet, was er tut.

Durch unser Vorbild, durch die sinnvoll geführten Gesten und die fröhliche Schaffensatmosphäre wecken wir im Kind Impulse, durch die es für seine Nachahmungskräfte gerade das findet, was es für seine individuelle Entwicklung unbewusst sucht. Jedes Kind spürt die Ehrlichkeit und Offenheit, die ihm entgegengebracht wird.

Um so arbeiten zu können, sollten sich die Erzieher/innen zunächst ihrer Stärken und Schwächen bewusst sein und auch die persönlichen Unvollkommenheiten im Umgang mit jedem einzelnen Kind bewusst wahrnehmen können.